Mittelschule

Spielaktion vor Weihnachten - Erstklässler und Paten aus der 9. Klasse

 Spiel1 Spiel2 Spiel3 Spiel4 Spiel5 Spiel6 Spiel7 Spiel8 Spiel9 Spiel10 Spiel11 Spiel12 Spiel14

Schulbuslotsen – Ausbildung in der 7. Klasse

Im Rahmen der Verkehrserziehung an Schulen wurden 11 Schüler und Schülerinnen der 7. Klasse der Mittelschule Pirk von Verkehrserzieher Herrn Stahl als Schulbusbegleiter ausgebildet. Die Schüler werden von der zuständigen Verkehrslehrerin Frau Benker in ihrer neuen Aufgabe unterstützt. Im Rahmen der Ausbildung bekamen die Jugendlichen das nötige Rüstzeug, um für die Sicherheit beim Ein- und Aussteigen sowie beim Busfahren zu sorgen. Mit einer theoretischen Prüfung wurde die Ausbildung abgeschlossen.

Lotsen 

Besinnung zum 1. Advent der Mittelschule

“Wir sagen euch an den 1. Advent“ sangen die Mittelschüler zu Beginn der adventlichen Besinnung. Nach einführenden Worten zur Bedeutung von Advent und dem Adventskranz lasen die Schüler der  7. Klasse die Weihnachtsgeschichte „Hilfe für Weihnachtsmuffel Papa. Wie Papa wieder lernte sich über Weihnachten zu freuen“ vor. Die Geschichte erzählt, wie eine Familie es schafft, dass auch der Papa wieder Vorfreude auf das Weihnachtsfest entwickelt. Den Abschluss bildete ein Lied der 6. Klasse mit der Begleitung von Frau Kiener.

 Besinnujng

Maßnahme zur Berufsorientierung der 7. Klasse Schülerpraxiscenter integrativ

Im Rahmen der vertieften Berufsorientierung war die 7. Klasse in der Woche vom 12. bis 16. November 2018 im bfz, dem Beruflichen Fortbildungszentrum der Bayrischen Wirtschaft in Weiden zu Gast. Eine Potenzialanalyse bzw. Kompetenzfeststellung führte die Schülerinnen und Schüler an ihre überfachlichen und berufsfeldspezifischen Kompetenzen und Interessen heran. Durch die Ausübung berufstypischer Tätigkeiten erhielten die Jugendlichen einen Einblick in die Berufsfelder Holz, Metall, Friseur, Koch und Hotel- und Gaststättengewerbe. Beim Schlussgespräch am Freitag zeigte sich, dass die Woche der Klasse gut gefallen hat und viele in der Entscheidung für einen bestimmten Arbeitsbereich dadurch weitergekommen sind.

 BO1 BO2 BO3 BO4 BO5 BO6 BO7 

„Drechseln macht wirklich Spaß“

 

Solche Kommentare waren am Mittwoch, den 14.11.18, im Werkraum der Josef-Faltenbacher-Schule zu hören, als die Späne flogen. Im Zuge von Praxis an Mittelschulen stellte Drechsler Erich Spreng den Schülern der 9. Klasse sein Handwerk vor. Um der Abschlussklasse ein weiteres Handwerk vorzustellen und ihnen in Bezug auf die Berufsorientierung einen erneuten Antrieb zu geben organisierte Klassenleiter Matthias diesen Praxistag. Nach einer Einführung ins Drechslerhandwerk durften die Schüler selbst an die Drehbank und ausprobieren, wie Muster in Holz gearbeitet werden und Formen ihre Konturen bekommen. Die Begeisterung war umso größer, als die Schüler sahen, wie schnell diese Gegenstände mit filigranen Mustern hergestellt werden können. Ziel des Vormittags war die Herstellung von Schachfiguren. Ausgehend von Arbeitsplänen erläuterte Spreng den Schülern kleinschrittig die Vorgehensweise und brachte die Klasse nach rund zwei Stunden zu einem sehenswerten Ergebnis. Vom korrekten Lesen des Plans, der sauberen Umsetzung mit mehrfachem Nachmessen bis zur Fertigstellung durchlief jeder Neuntklässler den gängigen Ablauf eines Herstellungsvorgangs. Zum krönenden Abschluss durften die Schüler aus Buchenholzrohlingen einen eigenen Schlüsselanhänger drechseln. Mit leuchtenden Augen kreierten die Schüler ein eigenes Design für ihre Accessoires oder hielten sich an Vorlagen für Miniatur-Baseballschläger, -Gläser oder –Männchen. „Am Ende waren alle stolz auf ihre Ergebnisse und konnten im Idealfall einen weiteren Schritt in Richtung berufliche Vorstellung machen“, resümierte Klassenleiter Werner.Gerade vor dem Hintergrund, dass Handwerksberufe immer weniger Interesse bei den Heranwachsenden finden, ist es wichtig, das Handwerk an die Schulen zu holen, um wieder mehr Aufmerksamkeit bei den künftigen Auszubildenden zu erhalten. Unter der sehr guten Anleitung von Herrn Spreng konnten die Schüler einen vertieften Eindruck gewinnen.

Drechseln1 Drechseln2 Drechseln3 Drechseln4 Drechseln5 Drechseln6

Gesundes Frühstück der 1. und 9. Klasse

Im Rahmen der „Woche der Gesundheit und Nachhaltigkeit“ im Oktober ließen sich die Erstklässler und ihre Paten aus der 9. Klasse ein gesundes Frühstück schmecken. Jedes Kind steuerte dazu etwas bei. Im Angebot waren frisches Obst und Gemüse, (Vollkorn-)Brot aus dem eigenen Holzofen eines Schülers bzw. von der örtlichen Bäckerei, sowie Butter und eine große Auswahl an ausschließlich selbstgemachten Marmeladen und Honig. Einige Neuntklässler brachten selbstgebackene Karottenmuffins mit. Zudem waren Haferflocken, sowie Biomilch und Biojoghurt aus dem Schulmilchprogramm im Angebot. Den großen und kleineren Kindern schmeckte es hervorragend – und das so ganz ohne Schokocreme!

 Gesundfrü1 Gesundfrü2 Gesundfrüh3  Gesundfrüh4

Waldtierausstellung in der Aula

Am 24.10.2018 präsentierte der Pirker Jäger Erich Lindner Präparate verschiedener Waldtiere in der Aula unserer Schule. Der Wildtierexperte hatte z. B. Präparate von Rehkitz, Dachs, Eichelhäher, Marder, Rebhühnern und Fuchs sowie Trophäen von Rehböcken und sogar ein Hirschgeweih dabei. Die Ausstellung stieß auf großes Interesse der Schülerinnen und Schüler der Grund- und Mittelschulklassen. Dabei verstand es Herr Lindner hervorragend, die Kinder über die Wildtiere adressatengemäß zu informieren. Auf die zahlreichen Fragen hatte er stets eine Antwort parat. Bereits im Vorfeld versorgte Herr Lindner die Schule mit Tierplakaten des Bayrischen Jagdverbandes sowie Malbüchern und Bastelbögen. Am Ende des Vortrages durften sich die Schulkinder noch informative Falthefte und Poster beispielsweise über Tierfährten, Greifvögel und Bienen sowie Aufkleber und Buttons mitnehmen. Ein herzliches Dankeschön geht an dieser Stelle an Herrn Lindner sowie den Bayrischen Jagdverband für diesen tollen Vormittag.

 

Woche der Gesundheit und Nachhaltigkeit

Im Rahmen der „Woche der Gesundheit und Nachhaltigkeit“ vom 15. bis 19. Oktober 2018 mit dem Motto „Schneller Kick oder nachhaltiger Genuss?“ haben die Schüler der Klasse 7 gemeinsam mit der Partnerklasse 8 ein gemeinsames Frühstück vorbereitet. Jeder Schüler brachte etwas Gesundes mit, vom Vollkornbrot, über Gemüse und Obst bis hin zum Müsli. Beim gemeinsamen Frühstück war gesunder Appetit und ein fröhliches Miteinander erkennbar. Die Schüler sollen auf diese Weise dazu motiviert werden, einen nachhaltigen und gesunden Lebensstil einzuüben.

 Woche1 Woche2 Woche3 

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com