Waldjugendspiele

Am 7. Juni nahmen die Drittklässer an den Waldjugendspielen in Irchenrieth teil. Gemeinsam mit einem Waldpaten machten sich die Schüler auf den Weg. Auf dem Rundgang durch den Wald mussten Sie nicht nur Fragen zum Thema „Wald“ beantworten, sondern an verschiedenen Stationen auch ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen: z.B. Sägespiel, Zapfenzielwurf, Sterschlichten, …Zum Schluss bauten die Kinder noch gemeinsam mit dem Waldpaten ein Tipi.

Wald1 Wald2 Wald3 Wald4

Theater Maskara

Das Theater Maskara zeigte am 30. April in unserer Turnhalle das Stück „Der Trommler“, ein Märchen der Gebrüder Grimm. Besonders beeindruckend war, wie nur ein einziger Schauspieler mit Hilfe verschiedener Masken, mit Mimik und Gestik, mit Bühnenbildern und mit vielen unterschiedlichen Musikinstrumenten ein ganzes Märchen alleine erzählen konnte.

 Maskara1 Maskara2 Maskara3 Maskara4

Kleine Bäcker?!

Am Montag, den 25. Juni, besuchten wir, die Klasse 2/3, die Bäckerei Häring. Der Bäckermeister zeigte uns die Backstube und informierte uns über die verschiedenen Zutaten, die man zum Brot- und Semmelbacken braucht. Anschließend wurden wir selbst tätig und durften aus dem Teig eigene „Semmelkunstwerke“ formen. Auch unsere Lehrerinnen waren überrascht, wie kreativ wir sein können. Es entstanden Schlangen, Sonnenblumen, Bären, Igel, Herzen, …Nach dem Backen wurden uns die Brötchen sogar an die Schule geliefert, so dass jeder von uns seine Backwerke mit nach Hause nehmen konnte. Für diese aufregenden, kurzweiligen Unterrichtsstunden in der Backstube sagen wir herzlichen Dank!

 Back1 Back2 Back3 Back4

Vorlesetag Erstklässler - Vorschulkinder

Am 15. Mai hießen die Erstklässler die Vorschulkinder zum Vorlesen willkommen. Im Vorfeld hat jedes Erstklasskind zuhause selbst ein passendes Buch bzw. Bilderbuch ausgewählt und den Lesevortrag vorbereitet. Am Vorlesetag selbst durften sich die Erstklässler zusammen mit ihren 1-2 Vorschulkindern einen Platz im Schulhaus suchen und es sich dort gemütlich machen. Dann wurde fleißig vorgelesen. Da staunten die Vorschulkinder nicht schlecht, wie gut die Erstklässler im Laufe des Schuljahres das Lesen gelernt haben. Gespräche über Bilder und Inhalt schlossen sich oft an. Am Ende durften die Kinder gemeinsam Bilder zur jeweiligen Geschichte malen. Es entstanden viele schöne Zeichnungen. Anschließend verbrachten die Vorschulkinder und die Erstklässler die Pause zusammen. Auch die Pausentonne mit Sport- und Spielgeräten wurde eifrig genutzt. Bei der Verabschiedung waren sich alle einig, dass dies tolle 1,5 Stunden waren und solch eine gemeinsame Aktion wiederholt werden soll.

 vorlese1 vorlese2 vorlese3 vorlese4 vorlese5 vorlese6 vorlese7 vorlese8

Projekt „Landfrauen machen Schule“

Kindern soll sehen, wie Lebensmittel wachsen und wie sie produziert werden – das ist das Ziel des Projekts "Landfrauen machen Schule" des Bayerischen Bauernverbandes. Auch unsere Grundschule nahm an diesem Projekt teil. Am 18.06.2018 fuhren die Klassen 1 bis 4 sowie die Partnerklasse 5 des HPZ zum Bauernhof der Familie Lukas in Tröglersricht. Auf dem Bauernhof wurden die Schulklassen von Frau Lukas und deren Mann über den Hof geführt. Die Schulkinder erfuhren, wie die Ställe der Milchkühe ausschauen, die Tiere gefüttert werden und ein Melkstand funktioniert. Außerdem wurden die Maschinen besichtigt. Der Höhepunkt war die eigene Herstellung von Butter. Dazu schüttelten die Kinder einen mit flüssiger Sahne gefüllten Behälter reihum so lange, bis sich Butter gebildet hatte. Diese Butter wurde später auf frisches Brot gestrichen und mit Schnittlauch bestreut. Zusammen mit der frischen Milch bzw. Buttermilch war dies eine leckere und gesunde Brotzeit. Bereits im Vorfeld besuchte Frau Lukas die Klassen in der Schule und informierte die Schüler sehr anschaulich über alles rund um die Themen Milchwirtschaft und gesunde Ernährung. Im Rahmen dessen erhielt jedes Kind auch ein tolles Rezeptheft und eine Teilnehmerurkunde.

 Landfrau1 Landfrau2 Landfrau3 Landfrau4 Landfrau5 Landfrau6

Tag des Baumes am 25. April 2018

Anlässlich des Tag des Baumes am 25. April versammelten sich die Gundschüler zusammen mit ihren Lehrkräften, Frau Piehler und Bürgermeister Michael Bauer im Pausenhof um zuzusehen, wie dort eine gefülltblühende Vogelkirsche gepflanzt wird. Drei Gemeindearbeiter erledigten dies gekonnt. Der Baum, der von Bürgermeister Michael Bauer gespendet wurde, besitzt eine dichte Krone und bildet im Frühjahr wunderschöne Blüten aus. Die Vogelkirsche erreicht eine Höhe von 7-12 m. An heißen Sommertagen wird er den Schülern im Pausenhof sicherlich kühlen Schatten spenden.

 Baum1 Baum2 Baum3 Baum4 Baum5

Hier entsteht die Zeitung

Im Juni unternahmen wir, die Klasse 4 und die Partnerklasse 5, eine Fahrt zum Druckzentrum der Oberpfalzmedien. Nachdem wir uns ja schon im Unterricht mit der Zeitung beschäftigt hatten, durften wir nun erfahren, wie die Zeitung gemacht wird. Frau Lang vom Neuen Tag zeigte uns alle Stationen vom Einlegen der riesigen Papierrollen über den Druck und die Weiterverarbeitung bis zum Verpacken der Zeitungen. Vor allem auch die großen Mengen, die hier verarbeitet werden, beeindruckten uns:

  • Eine Papierrolle wiegt so viel wie ein Auto.
  • Jeden Tag werden über 300 kg Farben auf Zeitungspapier gedruckt.
  • Die Druckmaschine kann 45.000 Zeitungen in einer Stunde drucken.

Und hier ein paar Eindrücke unseres Besuchs:

 Druck 01 Druck 02 Druck 03 Druck 04 Druck 05 Druck 06 Druck 07 Druck 08 

Grundschulfußballer stürmen als Vorrundenerster in die Finalrunde

Am Mittwoch, den 13.06.18, trat die vierte Klasse der Josef-Faltenbacher-Schule beim Grundschulwettbewerb Fußball auf dem Gelände der DJK Weiden an. Mit viel Tempo und Spielfreude sollte am Ende der Vorrunde der Einzug in das Finalturnier am 04. Juli geschafft werden.

Die Mädchen und Jungen hatten drei Spiele mit einer Spielzeit von zwanzig Minuten vor der Brust und gleich der erste Vergleich mit den Schülern aus Schirmitz war ein spannender. Nach einigem Abtasten in den Anfangsminuten fand sich das Pirker Team und konnte nach vierzehn Minuten mit 1:0 in Führung gehen. Vor und nach dem ersten Treffer erspielten sich die jungen Fußballer einige gute Chancen, die jedoch zu keinem weiteren Tor führten. Stattdessen trafen die Schirmitzer nach einer Ecke zum 1:1-Ausgleich, was auch den Endstand im Derby bedeutete.

Nach einer kurzen Pause bekam die Hans-Schelter-Schule im zweiten Spiel des Tages den ungebremsten Offensivdrang der Pirker zu spüren. Unter den lauten Anfeuerungsrufen der mitgereisten Klassenkameraden spielten sie begeisternden Fußball und erzielten Tor um Tor. Am Ende stand ein 8:0-Erfolg auf dem Zettel. Die unterschiedlichen Torschützen waren ein Beleg für die ausgeglichene Mannschaftsleistung.

Im letzten Spiel hieß der Gegner Clausnitzer-Schule. Mit dem Wind der zweiten Partie im Rücken marschierten die Mädels und Jungs gleich wieder in Richtung Tor und hatten früh gute Schussmöglichkeiten, die allerdings noch nicht zum Erfolg führten. Nach acht Minuten war der Knoten dann geplatzt und nach dem ersten Treffer legten die Pirker noch viermal nach. Am Ende stand ein überzeugender 5:0-Sieg.

Nach den drei Spielen standen also zwei deutliche Siege und ein Unentschieden zu Buche. Diese Bilanz wiesen aber nicht nur die Pirker auf und so musste im 8-Meter-Schießen mit Schirmitz eine Entscheidung her.

Nach jeweils fünf Strafstößen hatten die Fußballcracks aus Pirk am Ende mit 2:1 die Nase vorn und jubelten ausgelassen mit Klassenlehrerin Frau Lang und Sportlehrer Herr Werner über den Einzug in die Finalrunde des Fußball-Grundschulwettbewerbs. Die Pirker hinterließen einen sehr guten Eindruck und konnten vor allem durch ihre gute Mischung aus fußballbegeisterten Mädels und Jungs überzeugen.

Ein Dankeschön gilt dem Kreisschulobmann Michael Neumann sowie den Schiedsrichtern für die Ausrichtung der durchweg fairen Vergleiche.

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com