Adventsbesinnung Grundschule

In den Adventswochen fand an der Grundschule wieder traditionell die wöchentliche Adventsbesinnung statt, an der auch die Vorschulkinder des Pirker Kindergartens teilnahmen. Den Anfang machte die Klasse 3/4 am 06.12. mit ihrem Beitrag „Das Nikolaus-ABC“. Selbstverständlich durfte der Besuch des Nikolauses alias Frau Praller an diesem Termin nicht fehlen. Anstelle von Süßigkeiten brachten er und sein Engel (Frau Schinner) Äpfel, Mandarinen und Trockenfrüchte mit. Diese gesunden Gaben schmeckten den Schülern hervorragend. Am 11.12. unterhielten die als Wichtel verkleideten Zweitklässler mit einem Winterwichtelgedicht. Den Abschluss machte am 18.12.18 die 1. Klasse mit ihrer Aufführung „Ein kleines Licht“, bei der sich die Kinder mit Kerzen in der Hand nach und nach zu einem immer mehr leuchtenden Stern formierten. Frau Pausch brachte an diesem Tag zudem das Friedenslicht aus Betlehem mit in die Schule. Am Freitag wird es die Schüler der Josef-Faltenbacher-Schule zum Abschlussgottesdienst in die Auferstehungskirche begleiten. An allen Besinnungstagen wurden zudem Advents- und Weihnachtslieder gesungen. Die Begleitung übernahm Frau Kiener am E-Piano, die Flötenspieler der Grundschule, die 6. Klasse mit den Orff-Instrumenten sowie die Bläserklasse 5. Auch die Vorschulkinder beteiligten sich jedes Mal mit einem Beitrag. Die Adventsbesinnungen waren auch in diesem Jahr wieder Höhepunkte der Adventszeit.

 Besinn1 Besinn2 Besinn3 Besinn4 Besinn5 Besinn6 Besinn7 Besinn8 Besinn9 Besinn10 Besinn11 Besinn12 Besinn13 Besinn14 Besinn15 Besinn16

Spielaktion vor Weihnachten - Erstklässler und Paten aus der 9. Klasse

 

 Spiel1 Spiel2 Spiel3 Spiel4 Spiel5 Spiel6 Spiel7 Spiel8 Spiel9 Spiel10 Spiel11 Spiel12 Spiel14

Zahnarztbesuch wird belohnt

Die Schülerinnen und Schüler aus der Josef-Faltenbacher Grundschule in Pirk haben sich mit großem Erfolg an der Aktion Löwenzahn der Bayerischen Landesarbeitsgemeinschaft Zahngesundheit (LAGZ) beteiligt. „Löwenstark mit guten Zähnen“ lautet das Motto der Aktion für alle Mädchen und Buben der Jahrgangsstufen 1 bis 4 in bayerischen Grund- und Förderschulen. Zu den vier Säulen der Zahngesundheit gehört neben der richtigen Mundhygiene, zahngesunder Ernährung und Schmelzhärtung auch der Zahnarztbesuch zweimal pro Jahr. Da die Buben und Mädchen mit Begeisterung die Aktion unterstützt haben und auch die Zahnarztbesuche dokumentieren ließen, erhielten sie von der LAGZ einen Spendenscheck über 100 Euro

.Zahnurkunde

Besuch beim Bürgermeister

 

Bürgermei1 Bürgermei2 

Sicherheitswesten und Schulwegtraining

Auch in diesem Jahr bekamen die frischgebackenen Erstklässler wieder neongelbe, mit Reflektoren ausgestattete, Sicherheitswesten vom ADAC geschenkt. Ziel der Aktion ist es, das Tragen der gelben Warnwesten und damit die Sicherheit der Schulkinder im Straßenverkehr zu fördern. Um die Kinder zum Benutzen der Warnwesten zu motivieren, beteiligte sich die 1. Klasse wieder am Warnwesten-Wettbewerb des ADAC. Vier Wochen lang sollten die Kinder die neongelben Westen möglichst jeden Tag tragen und durften täglich auf einem Plakat ein Häkchen hinter ihren Namen setzen. Die Erstklässler waren mit Eifer bei der Sache. Somit wurde der tägliche Einsatz der Warnwesten auch über den Aktionszeitraum hinaus zur Selbstverständlichkeit. Jetzt warten wir gespannt, ob wir vielleicht das nötige Glück haben und einen Preis gewinnen. In diesem Zusammenhang fand im Oktober das Schulwegtraining der Erstklässler unter der Leitung von unserem zuständigen Verkehrserzieher Herrn Stahl statt. Dabei wurden verkehrsrelevante Orte im Bereich der Schule bzw. der Schulwege gemeinsam abgegangen und den Kindern wertvolle Tipps zur sicheren Teilnahme im Straßenverkehr gegeben.

Gesundes Frühstück der 1. und 9. Klasse

Im Rahmen der „Woche der Gesundheit und Nachhaltigkeit“ im Oktober ließen sich die Erstklässler und ihre Paten aus der 9. Klasse ein gesundes Frühstück schmecken. Jedes Kind steuerte dazu etwas bei. Im Angebot waren frisches Obst und Gemüse, (Vollkorn-)Brot aus dem eigenen Holzofen eines Schülers bzw. von der örtlichen Bäckerei, sowie Butter und eine große Auswahl an ausschließlich selbstgemachten Marmeladen und Honig. Einige Neuntklässler brachten selbstgebackene Karottenmuffins mit. Zudem waren Haferflocken, sowie Biomilch und Biojoghurt aus dem Schulmilchprogramm im Angebot. Den großen und kleineren Kindern schmeckte es hervorragend – und das so ganz ohne Schokocreme J!

 Gesundfrü1 Gesundfrü2 Gesundfrüh3 Gesundfrüh4

Waldtierausstellung in der Aula

Am 24.10.2018 präsentierte der Pirker Jäger Erich Lindner Präparate verschiedener Waldtiere in der Aula unserer Schule. Der Wildtierexperte hatte z. B. Präparate von Rehkitz, Dachs, Eichelhäher, Marder, Rebhühnern und Fuchs sowie Trophäen von Rehböcken und sogar ein Hirschgeweih dabei. Die Ausstellung stieß auf großes Interesse der Schülerinnen und Schüler der Grund- und Mittelschulklassen. Dabei verstand es Herr Lindner hervorragend, die Kinder über die Wildtiere adressatengemäß zu informieren. Auf die zahlreichen Fragen hatte er stets eine Antwort parat. Bereits im Vorfeld versorgte Herr Lindner die Schule mit Tierplakaten des Bayrischen Jagdverbandes sowie Malbüchern und Bastelbögen. Am Ende des Vortrages durften sich die Schulkinder noch informative Falthefte und Poster beispielsweise über Tierfährten, Greifvögel und Bienen sowie Aufkleber und Buttons mitnehmen. Ein herzliches Dankeschön geht an dieser Stelle an Herrn Lindner sowie den Bayrischen Jagdverband für diesen tollen Vormittag.

 

 

Zweitklässler im Handballfieber

Die Kinder der zweiten Klasse der Josef-Faltenbacher Schule durften am Dienstag, den 09.10.18, beim Grundschulaktionstag des Bayerischen Handballverbandes die Sportart Handball näher kennenlernen. Gleich in der Früh ging es los. 14 motivierte Schülerinnen und Schüler lauschten im Sitzkreis den einleitenden Worten des Übungsleiters vom Handball-Club Weiden Herrn Werner. Dann begann mit einer Ballgewöhnung im lockeren Lauf die abwechslungsreiche Einheit. Schon hier war die Begeisterung der Kinder zu spüren, die sich bei den anschließenden koordinativen Übungen noch steigerte. Jetzt konnten sie sich austesten und erhielten vielfältige Anreize zur Steigerung des Schwierigkeitsgrades. Ein Highlight bildete im Anschluss die Wurfstaffel mit unterschiedlichen „Wurfgeschossen“. Beim Laufen, Zielen, Strategien entwickeln und Werfen hatten alle miteinander viel Freude. Nach einer kurzen Pass- und Fangübung durften die Nachwuchssportler beim Zielwerfen mit Sandsäckchen, Federball und Methodikhandball ihr Können unter Beweis stellen. Am Ende der zweistündigen Einheit warfen die Zweitklässler geteilt in zwei Teams noch die Hütchenköniginnen und –könige aus. Übungsleiter Matthias Werner lobte die Kinder und war begeistert: „Alle waren mit vollem Ehrgeiz und Einsatzwillen dabei und zeigten neben Disziplin auch sehr gute Ansätze im Bereich des Handballs.“ Die Kinder erhielten neben einer Urkunde auch einen Stundenplan, einen Stift sowie einen Flyer mit Trainingszeiten des heimischen Handballvereins.

 Handball1 Handball2 Handball3 Handball4 Handball5 Handball5 Handball6 Handball7 Handball9 Handball10 Handball11

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com